| 09.45 Uhr

Leverkusen/Solingen
Langer Stau durch plötzliche Löcher auf der A3

Leverkusen/Solingen. Auf einer Länge bis zu zwölf Kilometern staute sich gestern der Verkehr auf der Autobahn A3 Richtung Oberhausen. Grund waren plötzlich aufgetretene Fahrbahnschäden auf dem Teilstück zwischen Leverkusen-Opladen und Solingen. Dort hat der Landesbetrieb Straßen NRW gerade angefangen, die Fahrbahn zu sanieren und den Verkehr weiter Richtung Mittelplanke verlegt. Dadurch waren jedoch Bodenplatten abgesackt, die normalerweise nicht befahren werden.

Zwei der drei Spuren Richtung Norden mussten deshalb zwischen Opladen und Solingen gesperrt werden, um die Absackungen zu füllen und zu asphaltieren. Bis 2019 soll die Fahrbahn komplett erneuert werden. Das ist dringend nötig, weil die letzte Sanierung 1999 erfolgte. Straßen NRW hofft, dass der Verkehr heute wieder fließen kann. Der Rückstau reichte gestern bis zum Kreuz Köln-Ost.

(sug)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen/Solingen: Langer Stau durch plötzliche Löcher auf der A3


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.