| 07.29 Uhr

Ratingen
Lkw verliert Waschpaste: A 3 und A 46 werden Rutschbahn

Ratingen. Die Vollbremsung eines mit Waschmittel-Paste beladenen Sattelzuges hat gestern Morgen aus der A 3 und der A 46 die wohl längste Rutschbahn in NRW gemacht.

Ein 43-jähriger Lkw-Fahrer aus Mülheim musste kurz hinter Ratingen- Ost staubedingt bremsen. Die Folge: Er verlor Teile der rutschigen Ladung, die aus 85 Fässern mit Texapon N 70 bestand - einem Grundstoff für die Duschgelproduktion.

Er bemerkte dies aber nicht und fuhr weiter auf der A 3 in Richtung Köln, dann auf der A 46 in Richtung Düsseldorf-Holthausen. Erst dort wies ihn ein anderer Lkw-Fahrer auf die schmierige Spur hin.

Der Verkehr rund um Ratingen und Mettmann brach zusammen, aber auch im Düsseldorfer Süden ging lange Zeit nichts mehr. Pendler mussten stundenlang in ihren Autos ausharren, manche kamen erst gar nicht zur Arbeit, weil selbst die Ausweichstrecken verstopft waren. Die Reinigungsarbeiten auf der Autobahn dauerten bis gestern Abend.

(kle)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Lkw verliert Waschpaste: A 3 und A 46 werden Rutschbahn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.