| 10.53 Uhr

Leverkusen
Mehrere Attacken von Grusel-Clowns im Rheinland

Leverkusen. Am Wochenende hat es in mehreren Städten Angriffe von Clowns auf Passanten gegeben. In Leverkusen wurde am Freitag ein 27-Jähriger an einer Bushaltestelle von zwei verkleideten Männern angegriffen und durch ein Messer am Arm leicht verletzt. Der Leverkusener hatte sich um 3 Uhr auf dem Heimweg befunden. Als die Unbekannten mit einem Messer auf ihn losgingen, kam es zu einer Rangelei. "Die trugen Clownsmasken und kamen direkt auf mich zugelaufen", sagte das Opfer aus. Der Leverkusener wurde in ein Gebüsch geschubst, die Angreifer flohen. Der Mann erlitt eine leichte Schnittwunde am Arm. Seiner Einschätzung nach wurde er nicht absichtlich verletzt. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Am Samstagabend wurden der Polizei in Köln zwei als Clowns verkleidete Personen gemeldet. Beim Eintreffen der Beamten waren jedoch keine Verdächtigen mehr vor Ort. Es wurden keine Straftaten angezeigt. In Duisburg schlug am Samstagabend ein Grusel-Clown vermutlich mit einem Baseballschläger aus Metall auf einen 30-jährigen Mann ein. Er hatte ihn zur Rede stellen wollen, nachdem der Clown Kinder erschreckt hatte. Das Opfer sei durch die Schläge auf Arm und Rippen leicht verletzt worden, so die Polizei. Der Maskierte sei geflüchtet.

In Aachen erschreckte sich ein 21-jähriger Radfahrer am Samstag so sehr, dass er stürzte und verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Ein Grusel-Clown war drohend aus einem Gebüsch gesprungen. Er soll einen langen Gegenstand in der Hand gehalten und eine drohende Haltung eingenommen haben. In Wuppertal alarmierten am Donnerstag Passanten die Polizei, weil sich zwei Grusel-Clowns vor einem Einkaufscenter postiert hatten. In Münster stellte die Polizei vier Jugendliche, die mit Maske und Baseballschläger Passanten erschrecken wollten. Die Beamten klärten die Jugendlichen und deren Eltern darüber auf, dass das Vorhaben "eine Körperverletzung darstellt und überhaupt nicht lustig ist".

Hier gibt es eine Übersicht über die bisherigen Vorfälle mit Horror-Clowns in der Region.

(sug/RP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Mehrere Attacken von Grusel-Clowns im Rheinland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.