| 09.50 Uhr

Düsseldorf
Ministerium: In NRW bis zu 300 "Reichsbürger"

Düsseldorf. Von den sogenannten "Reichsbürgern" geht nach Einschätzung der NRW-Sicherheitsbehörden weiterhin Gefahr aus. Angesichts des "erkennbar hohen Mobilisierungspotenzials gewaltbereiter Personen innerhalb der Szene" müssten gewalttätige Aktionen weiter einkalkuliert werden, heißt es in einem Bericht des Innenministeriums. Es schätzt die Zahl der "Reichsbürger" in NRW auf bis zu 300. Sie erkennen die Bundesrepublik nicht an, sondern pochen darauf, dass das Deutsche Reich in seinen Grenzen der 30er Jahre fortbestehe. In Bayern hatte ein "Reichsbürger" unlängst einen Polizisten erschossen. Die "Reichsbürgerbewegung" soll im nächsten Bericht des NRW-Verfassungsschutzes ausführlich abgehandelt werden.
(hüw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Ministerium: In NRW bis zu 300 "Reichsbürger"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.