| 10.05 Uhr

Leverkusen
NRW schließt Bündnis mit Tomtom

Leverkusen. Autofahrer in NRW können sich künftig einfacher kostenfrei über die Verkehrslage auf den Straßen informieren. Das landeseigene Portal Verkehr.NRW wird ab Ende des Jahres Verkehrsdaten der niederländischen Spezialfirma Tomtom kaufen und nutzen. Dies erfuhr unsere Redaktion, als der neue NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) die Verkehrsleitzentrale von StraßenNRW in Leverkusen besuchte. Dank der Kooperation können Fahrer besser erkennen, wo Staus sind, weil Tomtom zum Messen der Verkehrsströme die Standorte von Millionen Smartphones erfasst.

Wüst begrüßte die Weiterentwicklung des Portals. Er sagte, dass er auf eine weitere Digitalisierung von StraßenNRW und von dessen Telematikdiensten drängt. "Damit die Autofahrer schnell zum Ziel kommen, müssen sie alle verfügbaren Infos erhalten." StraßenNRW will Verkehrsinfos auch mehr auf digital gesteuerten Hinweisschildern an Autobahnen zeigen.

(rky)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: NRW schließt Bündnis mit Tomtom


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.