| 10.21 Uhr

Karibisches Flair im Rheinland
12 Tipps fürs lange Wochenende

Neuss. Es steht ein tropisch warmes und vor allem langes Wochenende vor der Tür. Wir geben 12 Tipps für Ausflüge - vom Baden im Biggesee bis zum Strandtag in der Innenstadt.

1. Neusser entspannen unter Palmen

FOTO: Anne Orthen

Warum hingehen? Karibik-Feeling ohne stundenlangen Flug, einfach vor der Haustür: Mit Palmen, weißem Sand, karibischer Musik und Exotischem von Bar bis Barbecue, so versprechen die Veranstalter des zweiten Street Beach Festivals in Neuss, werden Freithof und Markt mitten in der Neusser City in einen Traumstand verwandelt. Chillen im Liegestuhl, Beachvolleyball spielen oder einfach die Seele baumeln lassen oder kräftig Party machen - das alles geht bei "Neuss karibisch" im Schatten des Quirinus-Münsters. 

Wer ist sonst noch da? Balkon-Urlauber auf Stadtstrandsuche, Partygänger, Sonnenanbeter, Sandburgenbauer, Cocktailtrinker, Familien mit Kindern im Sand-Spiel-Alter. 

Was muss man beachten? Der Eintritt ist frei. Es gibt unterschiedliche Öffnungszeiten.

Info Do ab 16 Uhr, Fr, Sa ab 14 Uhr, So ab 12 Uhr; Parken: Parkhäuser Tranktor, Europadamm/Hessenstraße, Rathausgarage, Michaelstraße, Rheintor, Rheinstraße; ÖPNV: bis Neuss-Hauptbahnhof und dann weiter mit der Straßenbahn oder zu Fuß bis zum Markt/Freithof.

2. Altes Stahldenkmal im Betrieb in Essen

FOTO: Ruhrmuseum

Warum hingehen? Im hübschen Nachtigallental in Essen gelegen, ist der Halbachhammer ein rares Technikdenkmal. In der "Hammerhütte" wurde bis etwa 1900 auf der Grundlage von Wasserkraft und Holzkohle Stahl hergestellt. Damit ist die Hütte eines der raren Denkmäler, die diese vorindustrielle Technik der Stahlerzeugung repräsentieren. Donnerstag ist das Ganze in Aktion zu erleben, weil der WDR für das Reisemagazin "Wunderschön" vor Ort ist.

Wer ist sonst noch da? Technikinteressierte und Spaziergänger.

Was ist zu beachten? Kalt wird es nicht. Das Team des Ruhr-Museums zeigt den Besuchern die Jahrhunderte alte Kunst des Schmiedens. Dabei wird auch der schwere Aufwerfhammer unter Wasser in Aktion sein. Vielleicht wirklich vor allem etwas für Väter? 

Info Do 14 bis 17 Uhr, Altenau 12, 45149 Essen. Teilnahme kostenlos.

3. Auf den Spuren der Römer in Xanten

FOTO: Keuth

Warum hingehen? Im LVR-Archäologischen Park Xanten (APX) gibt es Geschichte zum Anfassen. Neben den imposanten Bauten bietet das Römermuseum einen guten Überblick über das alltägliche Leben des historischen Volkes. In der Arena wird das Leben und Leiden der Gladiatoren erklärt, und in der Werft kann der Schiffsbau beobachtet werden.

Wer ist sonst noch da? Unter der Woche viele Schulklassen. Am Wochenende Familien, Geschichtsinteressierte und Ausflügler, die nach der Geschichtsstunde noch gemütlich im Park grillen, während die Kinder sich auf dem Spielplatz austoben.

Was ist zu beachten? Der Schmied zeigt an diesem Wochenende sein Handwerk, und auch Schuhmacher und Knochenschnitzerin laden zum Mitmachen ein.

Info 9 bis 18 Uhr, Trajanstr. 4, Xanten. Eintritt neun Euro, bis 18 Jahre frei.

4. Kräuterkunde rund um Schloss Moyland

FOTO: Gottfried Evers

Warum hingehen? Am Wochenende heißt's rund ums Museum Schloss Moyland "Kräuter, Pflanzenraritäten und Kunsthandwerk". Im Mittelpunkt: der nach den Bilderhandschriften des Kräuterbuchs von Johannes Hartlieb (gestorben 1468) angelegte Kräutergarten, in dem über 350 heilsame und giftige, schmackhafte und gegen allerlei Zipperlein helfende Kräuter sortiert sind. Es gibt Kräuter - zu fühlen, zu schmecken und zum Mitnehmen. Kinder können schnitzen oder den Wiesenführerschein machen. 

Wer ist sonst noch da? Gartenfreunde, Kräuterkundler, Kunstliebhaber. 

Was ist zu beachten? Hunde sind auf dem Gelände nicht erlaubt.

Info Sa, So 10 bis 18 Uhr, Schloss Moyland, Am Schloß 4, 47551 Bedburg-Hau; Eintritt fünf Euro (inkl. Parken). Mit dem Auto den Schildern Schloss Moyland von der A3 oder A 57 folgen. Mit der Bahn bis Kleve fahren und von dort mit dem Bus.

5. Brasilianisches Flair im Kölner Odonien

FOTO: Odonien

Warum hingehen? Allein der Ort der Veranstaltung ist sehenswert: Im "Freistaat" Odonien stehen skurrile Kunstwerke. Fahrräder und Schaufensterpuppen, Industrieabfall und Draht wurden vom Künstler Odo Rumpf zu meist rostiger Kunst verarbeitet. Am Sonntag findet hier "Brasilonia" statt, ein Festival, das die brasilianische Musik feiert - von Samba über Popmusik bis zu Capoeira-Tänzen, mit denen Sklaven früher unerkannt Kampfsport übten.

Wer ist sonst noch da? Ein großer Teil der Kölner Latino-Community, Studenten der Regionalstudien Lateinamerika, Hippies, Familien und Musiklieber.

Was ist zu beachten? Das Odonien liegt etwas versteckt zwischen Bahntrassen und dem Kölner Laufhaus "Pascha". Einen offiziellen Parkplatz gibt es nicht.

Info So ab 14 Uhr, Eintritt zwölf Euro, Kinder frei. Hornstraße 85, 50823 Köln.

6. Zoo Krefeld eröffnet Erdmännchen-Haus

FOTO: Busch, Franz-Heinrich sen. (bsen

Warum hingehen? Weil der Zoo eine neue Attraktion zu bieten hat: Die Erdmännchen-Lodge ist eröffnet - die possierlichen drei Neubürger der Stadt wohnen in einer ungewöhnlichen, als Lodge gestalteten Anlage.

Wer ist sonst noch da? Donnerstag, 12 Uhr, wird außerdem im Zoo eine Ausstellung der international bekannten Bodypaint-Künstlerin Gesine Marwedel eröffnet. Die Künstlerin ist anwesend und präsentiert zwei von ihr bemalte Models. Die Ausstellung mit Fotos ihrer Arbeiten ist bis zum 1. Oktober in der Museumsscheune zu sehen.

Was ist zu beachten? Die Anreise mit dem Auto ist kein Problem - Parkmöglichkeiten am Zoo gibt es zur Genüge. 

Info 8 bis 19 Uhr; letzter Einlass 17.30 Uhr; Violstraße 93, 47800 Krefeld; Eintritt zwischen 6,50 und 11,50 Euro, Kinder unter drei frei; www.zookrefeld.de

7. Luftsprünge am Biggesee bei Olpe

Warum hingehen? Man stelle sich ein riesiges Luftkissen auf einem See vor. Auf der einen Seite, kurz vor der Wasserkante, sitzt ein Sportler. Auf der anderen Seite springt ein anderer von einem Turm auf das Kissen. Der Sportler vorne wird hochgeschleudert und landet in hohem Bogen im Wasser. So funktioniert die "Blob-Base"am Biggesee im Kreis Olpe. Nervenkitzel pur.

Wer ist sonst noch da? Sportverrückte und verrückte Sportler. Alle, denen Schwimmen, Turmspringen und Trampolinhallen zu langweilig geworden sind.

Was ist zu beachten? Um die Blob-Base zu benutzen, muss man mindesten zwölf Jahre alt sein. mre

Info 10 bis 20 Uhr, Am Sonderner Kopf 3, 57462 Olpe-Sondern, ab drei Euro/Sprung.

8. Monheim feiert "galaktisches" Fest

Warum hingehen? Monheim feiert von Freitag bis Sonntag Stadtfest unter dem Motto "Einmal Weltraum und zurück". Diesmal ist ein galaktisches Programm angekündigt mit 360-Grad-Planetarium und Astronauten-Camp, in dem Besucher Schwerelosigkeit erleben können.

Wer ist sonst noch da? Beim Gänselieselmarkt am Samstag von 9 bis 18 Uhr bieten Trödler ihre Schätze an, Sonntag sind die Läden von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Vereine präsentieren sich von 11 bis 18 Uhr auf der Alten Schulstraße. Am Rathausplatz unterhalten Coverbands und DJs.

Was ist zu beachten? Auf dem Gelände ist Parken nicht erlaubt. mei

Info Fr 16 bis 1 Uhr, Sa 9 bis 2 Uhr, So 10 bis 18 Uhr, Krischerstraße, Rathausplatz, Alte Schulstraße in Monheim.

9. Shoppen auf dem Nachtflohmarkt

Warum hingehen? Der Nachtkonsum-Nachtflohmarkt im Boui Boui Bilk ist mehr als nur ein Trödelmarkt. Es gibt nämlich auch lecker Essen, ein paar Getränke und Live-Musik. Und das auf tausenden Quadratmetern Hallenfläche mit einmaligem Industriecharme.

Wer ist sonst noch da? Trödler, Feilscher und die, die einfach ein bisschen rumschlendern und vielleicht etwas finden, wonach sie schon auf vielen Flohmärkten gesucht haben.

Was ist zu beachten? Es gibt nur wenige Parkplätze in der Gegend, daher wird zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln geraten: Haltestelle "Bilk" / "Suitbertusstraße" / "Karolingerstraße". sno

Info Sa 17 bis 23 Uhr, Eintritt drei Euro, Suitbertusstraße 149, Düsseldorf.

10. Wesel präsentiert städtische Vielfalt

Warum hingehen? Wesels Vielfalt kann man am Sonntag bei "Wesel erleben" kennenlernen. Vom Willibrordi-Dom am schmucken Großen Markt bis zum Berliner Tor gibt es an diesem Tag Streetfood, einen Bauernmarkt sowie geöffnete Geschäfte - eine kleine Leistungsschau der Weseler Gastronomie und der Landwirte in der Region.

Wer ist sonst noch da? Wesel ist eine der Einkaufsstädte am Niederrhein, der Bauernmarkt hat Freunde selbst im Ruhrgebiet.

Was ist zu beachten? Eine Anreise per Bahn ist nicht empfehlenswert: Wegen einer Baustelle zwischen Wesel und Oberhausen fällt der RE5 an diesem Wochenende aus. sep

Info So ab 13 Uhr, Parken in den zahlreichen Parkhäusern.

11. Sommernachtslauf durch Duisburg

Warum hingehen? Das Wetter soll sonnig werden. Und der Malteser Sommernachtslauf lädt zu einem Joggingtag für sportbegeisterte Familien an der frischen Luft ein. Der Rundkurs durch Duisburg ist 3,3 Kilometer lang und asphaltiert. Die Strecke ist bestenlistenfähig und jeder Kilometer ist ausgeschildert.

Wer ist sonst noch da? Am Samstag um 15 Uhr fällt der Startschuss für die Bambinis über 400 Meter. Der Pokallauf über fünf Kilometer ist um 15.30 Uhr. Der 10-Kilometer-Lauf für Erwachsene beginnt um 18 Uhr.

Was ist zu beachten? Die Teilnahmegebühr ist nach Alter gestaffelt. Bambinis U8 zahlen nichts, Erwachsene (ab 1997) zehn Euro. ball

Info Sa, ab 15 Uhr, Start ist Am Steinhof, Duisburg-Huckingen, www.sued-cup.de

12. Schlemmen im Park in Remscheid

Warum hingehen? Die Skepsis unter den Betreibern des "Parkfood-Festival Remscheid" war groß, als das Streetfood-Festival vor einem Jahr zum ersten Mal veranstaltet wurde. Dann aber kamen die Besucher in Massen - was zeigte, dass die Idee funktionierte. 35 Foodtrucks (unter anderem aus Kopenhagen, Dresden, Hamburg oder Berlin) fahren vor, um ausgefeilte Fleisch-, Fisch-, Brot- oder Kartoffelkreationen zuzubereiten.

Wer ist sonst noch da? Zu den 35 Betreibern der Foodtrucks gehört auch Anke "Hasi" Leithäuser, die aus der Vox-Doku "Goodbye Deutschland" bekannte Auswanderin.

Was ist zu beachten? Das DFB-Pokalfinale (Samstag) wird auf einer Großleinwand gezeigt,danach gibt es ein Feuerwerk.

Info Fr 17 bis 21.30 Uhr, Sa 12 bis 21.30 Uhr, So 12 bis 19 Uhr, Remscheid Stadtpark, Hindenburgstraße. Eintritt frei.

FOTO: Schnettler

Weitere Tipps in unserer App

Was bedeutet Duu? Duu steht für Düsseldorf und Umgebung und bietet Tipps für Düsseldorf, den Niederrhein, das Ruhrgebiet, das Bergische Land und Köln.

Was steckt in Duu? Statt alle Termine der Region aufzulisten, suchen die Autoren unserer Redaktion nur Veranstaltungen heraus, die sie von Herzen empfehlen.

Wo gibt es Duu? Sie ist erhältlich im App- und im Play-Store. Die Adresse rp-online.de/duu im Smartphone eingeben, und schon ist das Herunterladen möglich.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karibisches Flair im Rheinland: 12 Tipps fürs lange Wochenende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.