| 10.37 Uhr

Gummersbach
16-jähriger Flüchtling ertrinkt in Talsperre

Gummersbach. Am Samstagabend ist ein 16-jähriger Junge beim Baden in der Aggertalsperre ertrunken. Zeugen versuchten noch, den jungen Syrer zu retten. 

Wie die Polizei mitteilte, kam es am Samstag gegen 22.15 Uhr zu dem tödlichen Badeunfall. Eine Gruppe von Flüchtlingen hatte einen Ausflug an die Aggertalsperre unternommen, um dort zu schwimmen. Zum Zeitpunkt des tragischen Unfalls befanden sich einige minderjährige Flüchtlinge im Wasser, als ein 16-Jähriger syrischer Abstammung plötzlich um Hilfe schrie. 

Sowohl Zeugen am Ufer als auch die noch im Wasser schwimmenden Bekannten des Jungen sahen den 16-Jährigen untergehen und versuchten ihn im Wasser zu finden und zu retten. Es wurden umgehend DLRG, Rettungsdienst und die Feuerwehr mit Booten entsandt und Taucher angefordert. Auch ein Polizeihubschrauber beteiligte sich mit einer Wärmebildkamera an der Suche an einem Nebenarm der Aggertalsperre.

Gegen 23.20 Uhr fanden Taucher den 16-Jährigen und brachten ihn ans Ufer. Der Notarzt konnte ihn nicht mehr reanimieren. 

(skr)