| 09.42 Uhr

Großeinsatz der Feuerwehr
17-Meter-Yacht sinkt im Castroper Hafen

Großeinsatz der Feuerwehr: 17-Meter-Yacht sinkt im Castroper Hafen
Mit Hilfe eines Krans konnte die Yacht geborgen werden. FOTO: Feuerwehr Dortmund
Castrop-Rauxel. Eine 17 Meter lange Motoryacht ist im Hafen in Castrop-Rauxel in Brand geraten und gesunken. Einsatzkräfte der Feuerwehren Castrop-Rauxel und Dortmund waren bis in die Nacht mit der Bergung beschäftigt. 

Nachdem die Yacht am Freitagabend gegen 18 Uhr aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten und gesunken war, holte die Feuerwehr Castrop-Rauxel die Kollegen aus Dortmund zu Hilfe. Gemeinsam brachten die Feuerwehrmänner einen Kran im Yachthafen in Stellung, elf Taucher legten ein Hebegeschirr um das 17 Meter lange Schiff. "Es waren schwierige Bedingungen im dunklen und trüben Wasser", teilte die Feuerwehr Dortmund mit.

Taucher hatten ein Hebegeschirr um das Schiff gelegt. FOTO: Feuerwehr Dortmund

Nachdem das Boot bis zur Wasseroberfläche gehoben war, wurden die Kraftstofftanks und das Boot leergepumpt, um einen Umweltschaden zu verhindern. Letztlich setzten die Einsatzkräfte die Yacht gegen 1.20 Uhr am Uferrand ab.  

 

(hsr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Großeinsatz der Feuerwehr: 17-Meter-Yacht sinkt im Castroper Hafen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.