| 14.08 Uhr

Bochumer Behinderten-Einrichtung
42-Jährige stirbt nach Brand

Bochum. In einer Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung in Bochum hat es gebrannt. Rund 25 Bewohner mussten evakuiert werden. Die Hintergründe sind unklar. 

Das Zimmer der Bewohnerin habe in der Nacht zu Freitag gebrannt, teilte die Feuerwehr Bochum mit. Wegen starker Rauchentwicklung mussten rund 50 Einsatzkräfte das Gebäude evakuieren. Eine Frau wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Dort erlag sie am Freitag ihren Verletzungen. 

Die 25 übrigen Bewohner blieben unverletzt und wurden von Einsatzkräften betreut. Bislang sei davon auszugehen, dass das Feuer durch eine fahrlässige Brandstiftung ausgelöst wurde oder auf einen Unglücksfall zurückzuführen ist, teilt die Polizei mit.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(sef/lnw)