| 21.58 Uhr

Billerbeck im Münsterland
69-Jährige rast frontal in anderen Wagen - drei Menschen sterben

Billerbeck. Im Münsterland sind bei einem schweren Autounfall drei Seniorinnen getötet worden. Eine 69-jährige Fahrerin war auf einer Landstraße in einer Kurve frontal in einen entgegenkommenden Wagen mit drei Frauen gerast, teilte die Polizei mit.

Die 69-Jährige und ihr Ehemann (71) auf dem Beifahrersitz wurden bei dem Aufprall verletzt. Das andere Auto wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes von der Straße geschleudert. Alle drei Frauen in dem Wagen (74 bis 83 Jahre) seien noch am Unfallort gestorben. Ein 47-Jähriger, der hinter diesem Unglückswagen unterwegs war, geriet mit seinem Auto noch in den Wagen der Unfallverursacherin und wurde ebenfalls verletzt.

Dem Polizeisprecher zufolge wurde die Straße nach dem Unfall am Nachmittag weitgehend abgesperrt. Man warte auf einen Gutachter, bevor die Bergungsarbeiten beginnen könnten. Der WDR hatte zuerst berichtet.

Hinweis: In einer früheren Version dieses Artikels hatte es geheißen, die drei Frauen seien zwischen 47 und 83 Jahre alt gewesen. Richtig ist zwischen 74 und 83 Jahre. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

(lnw)