| 15.23 Uhr

Prozess in Bochum
74-Jähriger zerschnitt Ex-Freundin das Gesicht

Bochum. Nach einem Messerangriff auf seine Ex-Freundin ist ein 74-jähriger Rentner aus Bochum am Dienstag zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Der Senior hatte seiner 56-jährigen Ex-Partnerin im März 2013 mit einem Teppichmesser Gesicht und Hals zerschnitten. Die Narben sind 18 und 15 Zentimeter lang. Das Gericht wertete die Tat als Mordversuch.

Das Paar hatte sich wenige Monate vor der Tat getrennt - damit kam der Angeklagte offenbar nicht klar. "Er war noch immer verliebt", hatte sein Verteidiger im Prozess vor dem Bochumer Schwurgericht erklärt. Die Richter gehen von rasender Eifersucht aus. Tatort war eine Bochumer Gaststätte.

 

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Prozess in Bochum: 74-Jähriger zerschnitt Ex-Freundin das Gesicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.