| 17.49 Uhr

Wagen überschlug sich
A 40 nach schwerem Unfall gesperrt

Mülheim an der Ruhr. Die Autobahn 40 musste am Sonntag nahe Mülheim-Winkhausen zeitweilig gesperrt werden. Nach einem Unfall hatte sich ein Auto überschlagen. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Aus bislang ungeklärten Umständen war es am Sonntag um kurz vor 15 Uhr auf der A 40 zu dem Unfall zwischen zwei Pkw gekommen, teilte die Polizei mit. Eines der beiden Fahrzeuge haben sich dabei überschlagen und sei auf dem Dach auf dem Seitenstreifen liegen geblieben. Der Unfall ereignete sich nahe der Anschlusstelle Mülheim-Winkhausen. Für die Aufräumarbeiten blieb die Autobahn in Richtung Duisburg für mehr als eine Stunde gesperrt.

Denn während sich die beiden Insassen aus dem auf dem Dach liegen gebliebenen Fahrzeuges mit leichten Verletzungen selbstständig aus ihrem Wagen befreien konnte, war der zweite am Unfall beteiligte Wagen so sehr beschädigt worden, dass die Insassen erst durch die Feuerwehr befreit werden konnten, berichtete die Polizei.

Einer der Insassen wurde so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber zum. Universitätsklinkum in Essen geflogen werden musste. Die anderen Unfallbeteiligten trugen leichte Verletzungen davon.

 

(ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wagen überschlug sich: A 40 nach schwerem Unfall gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.