| 14.54 Uhr

Westhofener Kreuz
Lkw verliert bei Unfall literweise weiße Farbe auf A1

A1 bei Dortmund: Lkw kollidieren - Sperrung Richtung Köln
Blaulicht (Symbolbild). FOTO: dpa, rwe tba
Dortmund. Im Westhofener Kreuz auf der A1 sind am Montag zwei Lkw zusammengestoßen. Einer der Lkw verlor seine Ladung - Eimer mit weißer Farbe - quer über die Fahrbahn. Verletzt wurde niemand. Die Autobahn ist teilweise gesperrt.

Der Polizei zufolge hatte ein 54-jähriger slowenischer Lkw-Fahrer einen Stau im Westhofener Kreuz nicht rechtzeitig gesehen. Er lenkte sein Fahrzeug auf den mittleren Fahrstreifen, dabei prallte der Anhänger gegen das Heck eines wartenden Lkw. Der Anhänger wurde an einer Seite aufgerissen. Das Führerhaus blieb jedoch unbeschadet, der Fahrer unverletzt.

Aus dem stark beschädigten Lkw ergoss sich literweise weiße Farbe auf die drei Fahrstreifen der A1 und auf den zweiten Lkw. Zudem kippte der beschädigte Lkw um und blockierte die Fahrstreifen in Richtung Köln.

In Fahrtrichtung Köln ist derzeit nur ein Fahrstreifen frei, es gibt Stau. Die Sperrung wird voraussichtlich noch bis 16 Uhr dauern. Bis dahin soll die Ladung umgeladen, der Lkw wieder aufgerichtet und die Fahrbahn gereinigt sein. 

Wo genau sich der Verkehr derzeit besonders stark staut, sehen Sie in unserer interaktiven Stau-Karte. Einfach näher an die gefragte Strecke heranzoomen und nachgucken.

Legende
  • grün = freie Fahrt
  • orange = hohes Verkehrsaufkommen
  • rot = stockender Verkehr
  • dunkelrot = Stau

 

(lsa)