| 17.13 Uhr

Gefahrguttransport
Parkplatz auf der A2: Lkw verliert Salzsäure auf der Autobahn

Dortmund. Auf der A2 bei Dortmund hat ein Gefahrguttransporter am Mittwoch Salzsäure verloren. Der Tankaufleger stand auf dem Parkplatz "Kleine Herrenthey" in Fahrtrichtung Hannover. 20.000 Liter mussten abgepumpt werden.

Gegen 10.15 Uhr wurde die Feuerwehr Dortmund alarmiert. An einem Tankauflieger, der mit cira 20.000 Litern Salzsäure beladen war, trat an einem undichten Bodenventil Salzsäure aus. Das Fahrzeug stand zu diesem Zeitpunkt auf dem Parkplatz "Kleine Herrenthey". Die Polizei sperrte zunächst den rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Hannover und den Verzögerungsstreifen zum Parkplatz ab. Später blieb nur noch der Parkplatz abgesperrt.

Mehrere Atemschutztrupps der Feuerwehr mit Chemiekalienschutzanzügen wurden nacheinander eingesetzt, um die auslaufende Salzsäure aufzufangen und das Leck an dem Sattelauflieger ausfindig zu machen. Nach kurzer Suche konnte schließlich eine undichte Stelle an einem Bodenventil unter dem Tankauflieger ausfindig gemacht werden. Parallel wurde bereits ausgetretene Säure auf der Fahrbahnoberfläche mit einem Chemikalienbindemittel abgestreut.

Gegen 12 Uhr begann die Feuerwehr damit, den kompletten Tankinhalt des leckgeschlagenen Fahrzeuges in einen leeren Tanklastwagen umzupumpen. Die Wasserschutzbehörde war vor Ort, um eine Gefahr für die Umwelt auszuschließen. Es habe aber keine Gefahr für die Umgebung bestanden, teilte die Polizei mit.

(rent)