| 16.36 Uhr

A33 bei Paderborn
Trabi überschlägt sich wegen Schneckenschleim

A33: Trabi überschlägt sich wegen Schneckenschleim
Der Trabi ist auf Schneckenschleim ins Schleudern geraten. FOTO: Polizei Bielefeld
Bielefeld. Eine Kriechspur wird zur Rutschbahn: Ein Trabi ist auf einer Autobahnauffahrt in Paderborn auf Schneckenschleim ins Schleudern geraten und hat sich überschlagen.

Der junge Fahrer aus Ostwestfalen hatte am frühen Mittwochmorgen einige der zahlreichen Nacktschnecken überfahren, die aus der angrenzenden Böschung auf den Beschleunigungsstreifen der A33 gekrochen waren.

Auf der schleimigen Spur sei das Fahrzeug außer Kontrolle geraten, teilte die Polizei mit. Der Fahrer konnte unverletzt aus dem demolierten Auto steigen.

Zahlreiche Nacktschnecken krochen über die Autobahn. FOTO: Polizei Bielefeld

Eine solche Schneckenwanderung - ein Polizeisprecher sprach von einer "ganzen Karawane" - noch dazu mit solchen Folgen, habe man noch nicht erlebt.

Die einsetzenden Sonnenstrahlen trockneten schließlich die Fahrbahn ab und bannten die Gefahr. Einige der Tiere konnten sich ins naheliegende Gras retten. 

Kurios: NRW: Die lustigsten Polizeimeldungen
(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

A33: Trabi überschlägt sich wegen Schneckenschleim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.