| 12.11 Uhr

A565 bei Bonn
Autofahrerin belebt gestürzten Harley-Fahrer wieder

Köln. Ein Motorradfahrer wurde bei einem schweren Unfall auf der A565 lebensgefährlich verletzt. Dabei war eine Ersthelferin kurz nach dem Unfall vor Ort und belebte den Gestürzten erfolgreich wieder. Auch seine Mitfahrerin wurde schwer verletzt.

Der 62-Jährige und seine 51-Jährige Mitfahrerin waren gegen 21.15 Uhr kurz hinter der A565-Anschlussstelle Meckenheim-Merl von der Fahrbahn abgekommen und mit ihrer Harley gegen die Mittelschutzplanke geprallt. Ein Zeuge beobachtete, wie die Maschine kurz zuvor langsamer geworden war und die beiden Biker zu Boden stürzten.

Eine 57-Jährige hielt an und leistete erste Hilfe. Dabei reanimierte sie den Motorradfahrer erfolgreich, bis die Rettungskräfte kamen. Mit dem Krankenwagen wurde den der lebensgefährlich verletzte Mann und seine schwer verletzte Begleiterin in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. 

Die Autobahn blieb in Richtung Atenahr bis kurz vor Mitternacht gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. 

(cbo)