| 14.32 Uhr

Fahndung
20-Jähriger aus Aachen soll Mann mit Messer angegriffen haben

Aachen: 20-Jähriger soll Mann angegriffen haben - Fahndung
Die Polizei sucht diesen Mann. FOTO: Polizei
Aachen. Vor wenigen Tagen ist in Aachen ein 20-jähriger Türke nach einem Konzert mit einem Syrer aneinandergeraten. Dabei soll er dem gleichaltrigen Jungen in den Bauch gestochen haben. Das Opfer schwebt in Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft sucht den Täter nun mit internationalem Haftbefehl.  

Vier Tage nach einer beinahe tödlichen Messerattacke auf einen jungen Syrer fahndet die Staatsanwaltschaft mit einem Foto nach dem mutmaßlichen Täter. Nach Behördenangaben von Donnerstag war ein 20 Jahre alter Türke nach einem Konzert vor der Halle mit dem gleichaltrigen Syrer aneinandergeraten. Dabei habe der mutmaßliche Täter dem Opfer unvermittelt und ohne erkennbaren Grund in den Bauch gestochen. Er habe den jungen Syrer töten wollen, heißt es vonseiten der Staatsanwaltschaft.

Das Opfer sei durch eine Notoperation gerettet worden, schwebe aber noch in Lebensgefahr, teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Gegen den Tatverdächtigen werde wegen versuchten Mordes ermittelt. Nach dem in Aachen geborenen Türken werde mit internationalem Haftbefehl gesucht.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Hinweise nimmt die Polizei Aachen unter den Telefonnummern 0241-9577-31101 sowie 0241-9577-34210 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. 

(se/lnw)