| 07.54 Uhr

Aachen
Betrunkener flüchtet nach mehreren Unfällen

Aachen. In der Nacht zu Dienstag verursachte ein Betrunkener in Aachen mit einem Pkw mehrere Unfälle. Nach kurzer Flucht konnte er gestellt werden.

Ein 24-jähriger aus Frechen war mit zwei Bekannten im Spielcasino an der Krefelder Straße. Mit einem von ihnen verließ er kurz vor Mitternacht das Casino und nutzte den Pkw des zurückgebliebenen Bekannten.

Kurz nach Fahrtbeginn schrammte der alkoholisierte 24-Jährige das erste Mal an einem Hindernis vorbei, setzte jedoch die Fahrt fort. Kurz darauf missachtete er eine Rotlicht zeigende Ampel.

Daraufhin verlor der Betrunkene letztlich die Kontrolle über den Ford und beschädigte zwei parkende Pkw erheblich. Die beiden Insassen flüchteten fußläufig in einen nahegelegenen Park, konnten dort aber durch die zwischenzeitlich alarmierte Polizei nach kurzer Fahndung aufgegriffen werden.

Der nüchterne Beifahrer wurde bei den Unfällen leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Es folgten unter anderem die Sicherstellung des Pkw, die Einleitung eines Strafverfahrens und Maßnahmen zur Ermittlung des Alkoholisierungsgrades.

Der Führerschein des alkoholisierten Fahrers konnte nicht sichergestellt werden, der er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

(csr)