| 12.37 Uhr

Kurioser Einsatz in Aachen
Schneemänner blockieren Straße

Aachen. Eine Invasion von Schneemännern gab es am Dienstagmorgen in Aachen. Rund zehn von ihnen blockierten eine Fahrspur und erwiesen sich auch für den Räumdienst als äußerst hartnäckig.

Acht bis zehn stattlich gebaute Schneemänner hatten Unbekannte am Abend oder in der Nacht gebaut und mitten auf der Straße postiert. Wie die Polizei Aachen mitteilt, blockierten sie damit zumindest eine Fahrspur. Zwei Anrufer meldeten die ungewöhnlichen Gesellen bei der Polizei und erklärten, dass es unmöglich sei, diese einfach beiseite zu schieben. Die nächtlichen Temperaturen hatten ihr Übriges getan und die meist korpulenten Herrschaften im weißen Anzug frostig konserviert und bodenständig vereist.

Um kurz nach 5 Uhr dann fuhr zufällig ein Mitarbeiter des Winterdienstes mit einem Räumfahrzeug vorbei und versuchte sich an den vereisten Männern – scheiterte aber an deren Hartnäckigkeit. Kurzerhand montierte er ein entsprechendes Räumschild an sein Fahrzeug und schob die Männer beiseite, weg von der Fahrbahn, heim in den Schnee. Hinweise auf die Befehlshaber dieser Invasion hat die Polizei eigenen Aussagen zufolge bislang nicht.

Quelle: RP
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.