| 13.31 Uhr

Aufruf im Internet
Aachener Campus-Kater soll Denkmal bekommen

Aachen. Im August starb King Loui I. Der Kater war in Aachen als Campus-Kater stadtbekannt. Bald soll ein Denkmal an ihn erinnern. Nur das nötige Kleingeld fehlt noch. 

Einige hundert Euro sind schon zusammengekommen, der größte Teil der Summe allerdings fehlt noch für die Bronze-Statue, die in Aachen künftig an eine Katze erinnern soll. Ja, wirklich.

Manchmal muss ein König seine Krone ablegen, damit ihm Flügel wachsen können! Gute Reise, kleiner Schatz ❤ Ich werde dich immer lieben!!!

Posted by King Loui I. + Freunde on Dienstag, 22. August 2017

Im Internet gibt es nun einen Crowd-Funding-Aufruf, mit dem Geld für ein Denkmal für den verstorbenen Campus-Kater King Loui I. gesammelt werden soll. In Aachen war der Kater eine Berühmtheit.

Das Tier hielt sich besonders gerne auf dem Gelände der RWTH Aachen auf - deswegen wurde er auch Campus-Kater genannt. Nun wollen einige Aachener an den Kater erinnern. 3000 Euro werden dafür mindestens benötigt. Die Sammler hoffen, dass sich ein regionaler Bildhauer für die Aktion begeistern kann und das Denkmal für diesen Preis fertigt. 

"Loui hat so viele Menschen, und auch andere Tiere, jeden Tag glücklich gemacht, und er wird von so vielen schmerzlich vermisst. Er stand für etwas, das in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich ist: grenzenlose Nächstenliebe, ohne Vorurteile. Loui war es egal, ob du schwarz oder weiß, arm oder reich, Christ, Jude oder Moslem bist - als Mensch warst du sein Freund, ohne wenn und aber. Wenn jemand ein Denkmal verdient hat, dann er", heißt es in dem Aufruf.

Hier geht es zur Online-Spendenkampagne.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(sef)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aachener Campus-Kater soll Denkmal bekommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.