| 17.43 Uhr

Landtagswahl NRW 2017
AfD-Politiker Reil holt zweistelliges Ergebnis im Essener Norden

Landtagswahl NRW 2017: AfD-Politiker Reil holt zweistelliges Ergebnis im Essener Norden
Guido Reil holte 13,3 Prozent der Erststimmen - in den Landtag kommt er aber wohl nicht. FOTO: dpa, rwe htf
Essen. Guido Reil hat in seinem Wahlkreis Essen I/Mülheim II 13,3 Prozent der Erststimmen geholt. NRW-Justizminister Thomas Kutschaty gewann den Wahlkreis, büßte aber deutlich ein. 

Bei den Zweitstimmen waren es 13,1 Prozent. Den Wahlkreis gewann SPD-Kandidat Thomas Kutschaty mit 45,4 Prozent der Erststimmen. Vor fünf Jahren hatte er noch 58,0 Prozent bekommen.

Bei den Zweitstimmen kam die SPD auf 38,6 Prozent (Endergebnis 2012: 51,8). Reil hatte noch am Freitag 20 Prozent der Erststimmen als realistisch bezeichnet. Er hat nach den bisherigen Hochrechnungen aber keine Chance, über die AfD-Liste in den Landtag zu gelangen. Er steht auf Platz 26.

AfD-Spitzenkandidat Marcus Pretzell holte in seinem Wahlkreis Recklinghausen II 9,7 Prozent der Erst- und 11,0 Prozent der Zweitstimmen.

Viele Stimmen holten die Rechtspopulisten auch im Duisburger Norden im Wahlkreis Duisburg IV/Wesel V, in dem viele Migranten leben. Die AfD holte hier bei den Zweitstimmen 14,6 Prozent. Es war 2012 der Wahlkreis mit dem höchsten Zweitstimme-Anteil für die SPD: 55,5 Prozent. Diesmal schafften die Sozialdemokraten nur noch 38,4 Prozent.

In den beiden Gelsenkirchener Wahlkreisen wählten insgesamt 14,6 Prozent der Stimmberechtigten die AfD mit ihrer Zweitstimme.

Alle Wahlergebnisse sehen Sie hier

Der Wahlabend im Liveblog

Diese Koalitionen sind jetzt möglich

Blitzanalyse zur NRW-Wahl: Hannelore Krafts Alptraum 

Porträt: Armin Laschet - der Mann für den zweiten Blick

Lange Gesichter bei der Wahlparty der SPD mit Hannelore Kraft

Armin Laschet und die CDU jubeln

 

(sef)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Landtagswahl NRW 2017: AfD-Politiker Reil holt zweistelliges Ergebnis im Essener Norden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.