| 10.12 Uhr

Alsdorf bei Aachen
Polizist wollte Messerstecher stoppen

Messerstecher greift Partygäste an
Messerstecher greift Partygäste an FOTO: Ralf Roeger
Alsdorf. Blutiger Angriff beim Sommerfest eines Karnevalsvereins in Alsdorf bei Aachen: Ein Mann sprühte mit Reizgas auf die Gäste einer Grillparty. Als ihn ein Polizist, der privat auf der Feier war, davon abhalten wollte, stach der Täter sofort zu.   Von Carola Siedentop

Nach Angaben der Polizei war der Mann plötzlich bei der Grillfeier aufgetaucht und hatte die Gäste angegriffen. Wie die ebenfalls hinzugezogene Feuerwehr mitteilte, wurden drei Personen durch Messerstiche sowie zahlreiche Menschen durch Reizgas verletzt. Auch der Angreifer soll unter den Verletzten sein.

Der Mann war offensichtlich ganz unvermittelt auf der Party aufgetaucht und hatte das Reizgas versprüht. Der Polizist, Mitglied des Vereins, sprach den Täter an und wollte die Situation beruhigen. Da hat der Angreifer unvermittelt zugestochen, wie unsere Redaktion erfuhr. Zwei weitere Männer wurden durch Messerstiche verletzt, als sie denTäter bis zum Eintreffen der Polizei festhalten wollten. Der Polizist musste notoperiert werden, er ist inzwischen auf dem Weg der Besserung. 

Die Hintergründe und der genaue Tatablauf sind noch unklar. Die zuständige Aachener Staatsanwaltschaft will erst am Montag Einzelheiten bekanntgeben.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alsdorf: Messerstecher verletzt Feiernde bei Sommerfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.