| 13.13 Uhr

Nach Todesfahrt in Münster
Polizei geht von Einzeltäter aus

Todesfahrt in Münster - Tote und Verletzte
Todesfahrt in Münster - Tote und Verletzte FOTO: Rheinische Post
Liveblog | Münster. Einen Tag nach der Todesfahrt von Münster sind die Hintergründe der Tat noch immer unklar. Der mutmaßliche Täter ist nach bisherigen Ermittlungen ein 48-jähriger Deutscher. In unserem Liveblog halten wir Sie über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Was bisher bekannt ist: 

  • Ein Mann ist am Samstagnachmittag mit einem Campingbus in eine Menschenmenge in der Innenstadt von Münster gefahren
  • Der Fahrer hat sich danach selber getötet
  • Insgesamt kamen drei Menschen ums Leben, darunter der Täter
  • Rund 20 weitere Menschen wurden verletzt, vier schweben in Lebensgefahr
(felt/csh/rls/jco/dafi/das/skr)