| 16.31 Uhr

A52 bei Essen
Auto schleudert über Leitplanke - zwei Verletzte

Düsseldorf. Am Donnerstagmorgen ist auf der A52 bei Essen ein schwerer Verkehrsunfall passiert. Ein Autofahrer fuhr auf ein Stauende auf. Dabei geriet sein Wagen ins Schleudern und kollidierte mit zwei weiteren Fahrzeugen. Zwei Männer wurden verletzt.

Laut Polizei hatte ein 43 Jahre alter Fahrer eines BMW MIni aus Essen gegen 9.30 Uhr einen Stau zu spät bemerkt. Er fuhr auf den Fiat eines 59 Jahre alten Mannes aus Hünxe auf. Dabei sei der Mini ins Schleudern geraten, sei vom Boden abgehoben und gegen das BMW-Cabrio eines 55-jährigen Esseners geprallt. Der Mini schleuderte über das Cabrio nach vorn und stieß dort mit dem BMW eines 56-Jährigen zusammen. Schließlich kam der Wagen quer zur Fahrbahn auf dem Dach zum Liegen.

Der 43-Jährige wurde von der Feuerwehr aus seinem Wagen geborgen und in eine Klinik eingeliefert. Der 56 Jahre alte Mann aus Hünxe verletzte sich leicht. Für die Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn in Richtung Roermond für etwa 25 Minuten voll gesperrt werden. Danach wurde der Verkehr für etwa eine Stunde über den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt, bis die Fahrbahn gegen 11 Uhr wieder freigegeben werden konnte.

Die Polizei schätzt, dass Schaden in Höhe von 32.500 Euro entstanden ist. 

(lsa)