| 14.12 Uhr

Oberhausen-Sterkrade
Autofahrer schimpfen während Rettungseinsatz über Stau

Autofahrer meckern über Stau bei Rettungseinsatz
Autofahrer meckern über Stau bei Rettungseinsatz FOTO: Rene Anhuth / ANC-NEWS
Düsseldorf. Die Polizei musste am Samstagmittag  am Bahnhof in Oberhausen-Sterkrade während eines Rettungseinsatzes eine Straße sperren. Die Autofahrer standen im Stau - und einige begannen zu meckern. 

Die Rettungskräfte waren zu einem schweren Unfall auf den Bahngleisen gerufen worden: Eine Frau war von einer Bahn erfasst und  lebensgefährlich verletzt worden. Während des Einsatzes, bei dem der Notarzt die Frau auch noch im Rettunsgwagen behandelte, staute sich der Verkehr an der "Ostrampe".  Einige der Autofahrer stiegen aus und begannen sich über die Sperrung aufzuregen, berichten Augenzeugen. Sie belehrten demnach die Polizisten, dass man doch wenigstens eine Fahrspur freigeben könnte.

Die Polizisten vor Ort zeigten wenig Verständnis für die Ungeduld der Autofahrer und waren über deren Ignoranz empört, so die Beobachter der Szene. 

(top)