| 11.45 Uhr

Auf Bundesstraße bei Paderborn
Autofahrerinnen fangen ausgebüxtes Schaf ein

B64 bei Paderborn: Autofahrer fangen ausgebüxtes Schaf auf Bundesstraße ein
Vera (links) und Johanna Thuß hielten das Schaf am Straßenrand fest. FOTO: Polizei
Paderborn. Eine Frau und ihre Tochter haben bei Paderborn verhindert, dass ein weggelaufenes Schaf auf die Fahrbahn laufen konnte. Anschließend standen sie für einen Schnappschuss mit dem Tier bereit. 

Autofahrer hatten gegen 12.50 Uhr am Montag die Polizei alarmiert, weil ein Schaf auf der B64 herumlief. Vera und Johanna Thuß waren gerade auf dem Weg zu einem Reitplatz und mussten wegen des Tieres auf der Bundesstraße bremsen. Die beiden im Umgang mit Tieren vertrauten Frauen stiegen laut Polizei aus und fingen das Schaf ein.

Bis die Polizei eintraf, hielten sie das Tier am Straßenrand fest. Außerdem riefen sie einen Bekannten an, der mit einem Anhänger kam und das Tier zurück zu seinem Besitzer brachte. Diesen hatte die Polizei über die Ohrmarke des Schafs identifizieren können. Die Schafherde war nicht weit entfernt auf der Lieth untergebracht.

(lsa)