| 14.34 Uhr

Bad Lippspringe
Autoinsassen beim Überholen auf der B1 mit Pistole bedroht

Paderborn. Auf der B1 in Ostwestfalen soll ein Mann während eines Überholvorgangs die Insassen einen anderen Pkw mit einer Pistole bedroht haben. Die Polizei nahm den 25-Jährigen fest und fand bei dem Mann einige Waffen.

Wie die Paderborner Polizei am Ostersonntag mitteilte, war ein Pkw besetzt mit fünf jungen Leuten im Alter zwischen dreizehn und neunzehn Jahren am Karfreitag gegen 14.40 Uhr auf der B1 aus Richtung Lippe kommend unterwegs, als der Wagen in Höhe Bad Lippspringe von einem weißen Golf überholt worden sei. Während des Überholvorgangs soll der Golffahrer auf Höhe des anderen Autos geblieben sein und habe dabei eine Pistole auf die Insassen gerichtet. Danach setzte er seinen Überholvorgang fort und bremste das Auto mit den jungen Leuten beim Wiedereinscheren aus, um anschließend mit hohem Tempo in Richtung Paderborn davon zu fahren.

Die sofort benachrichtigte Polizei konnte das verdächtige Auto kurze Zeit später auf dem Autohof Mönkeloh, zunächst ohne den Fahrer, ausfindig machen. Als dieser sich kurze Zeit später seinem Fahrzeug wieder näherte, konnte er beim Einsteigen festgenommen werden.

Bei der Durchsuchung des Autos fand die Polizei eine geladene Luftpistole und zwei Butterfly-Messer. In der Jacke des 25-jährigen Beschuldigten, der in Lemgo wohnt, wurde zudem noch ein Schlagring aufgefunden. Der Autofahrer wurde zur Polizeiwache mitgenommen und nach Identitätsfeststellung und erkennungsdienstlicher Behandlung am Abend wieder entlassen.

Der Führerschein wurde sichergestellt. Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

(rl)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.