| 10.29 Uhr

Bluttat in Bad Oeynhausen
Haftbefehl gegen Freund der erstochenen 35-Jährigen

Bad Oeynhausen. Nach der tödlichen Familientragödie in Bad Oeynhausen, bei der ein Kind die Polizei rief, nachdem seine Mutter erstochen worden war, sind die Hintergründe weiter unklar. Der Lebenspartner der Frau ist in Haft.

Polizei und Staatsanwaltschaft hatten am Samstagabend über den Fall informiert, der sich am Vormittag ereignet hatte. Ein zehn Jahres altes Kind hatte nach einem tödlichen Angriff auf seine Mutter die Polizei alarmiert. Die Beamten fanden die 35 Jahre alte Frau mit Stich- und Schnittverletzungen im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in Bad Oeynhausen.

Der 36 Jahre alten Lebenspartner, der sich mit zwei weiteren Kindern im Haus befand, wurde festgenommen. Gegen ihn wurde am Sonntag Haftbefehl erlassen, wie die Polizei ebenfalls am Sonntag mitteilte. Zum Tatvorwurf machte sie keine Angaben.

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten als Push-Meldung auf Ihr Smartphone – ganz einfach mit unserer App:
Jetzt herunterladen und abonnieren!

Der Tatverdächtige ist nach ersten Erkenntnissen der Vater eines der drei Kinder. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Eine neunköpfige Mordkommission ermittelt. Polizei und Staatsanwaltschaft wollten erst am Montag weitere Angaben machen. Die drei Kinder werden nach Angaben der Behörden von Verwandten betreut.

(hpaw/dpa)