| 08.13 Uhr

Fund bei Bottrop
Zoll stellt mehr als 4,3 Millionen Zigaretten sicher

Bei Bottrop: Zoll stellt mehr als 4,3 Millionen Zigaretten sicher
Die sichergestellten Zigaretten. FOTO: Zoll
Bottrop. Bei einer Kontrolle bei Bottrop haben Ermittler des Zolls 18 Paletten mit Zigaretten sichergestellt. Es geht um einen möglichen Steuerschaden von 700.000 Euro.

Der Fahrer des Lkw, der die Zigaretten geladen hatte, habe bei der Kontrolle an der Raststätte Bottrop Süd nervös gewirkt, teilte der Zoll mit. Als der Fahrer die Plane des Lkw öffnete, habe es schon nach Tabak gerochen. Zuvor hatte der Mann erklärt, nicht zu wissen, was er geladen habe. 

Auf der Ladefläche entdeckten die Ermittler 18 mit schwarzer Folie umwickelte Paletten mit insgesamt 432 Kartons mit je 50 Stangen Zigaretten. 

Gegen den Fahrer, der sich laut Zoll Ordnungsgemäß ausweisen konnte und angab, die Waren in Belgien und Frankreich geladen zu haben, wurde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet. Der Steuerschaden liegt in diesem Fall bei knapp 700.000 Euro. Der 34-jährige Pole wurde wegen des Verdachts des Einfuhrschmuggels unversteuerter Zigaretten vorläufig festgenommen.

Abonnieren Sie unseren neuen Newsletter
"Total Lokal" für Ihre Stadt!

Direkt aus Ihrer Lokalredaktion schicken wir Ihnen zum Wochenende die wichtigsten Ereignisse der Woche. Melden Sie sich jetzt an!

Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Essen unter Federführung der Staatsanwaltschaft Essen.

(sef)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bei Bottrop: Zoll stellt mehr als 4,3 Millionen Zigaretten sicher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.