| 06.55 Uhr

Bielefeld
Betrunkener Fahrer ohne Führerschein flüchtet bei Verkehrskontrolle

Bielefeld. Bei einer Verkehrskontrolle auf der A2 bei Bielefeld floh ein 43-jähriger Mann mit meinem Wagen Richtung Stadt. Wenig später konnte die Polizei ihn jedoch fstsetzen und stellte fest, dass er deutlich alkoholisiert war und ohnehin keinen Führerschein mehr besaß.

Am frühen Dienstagmorgen fiel einer Polizeistreife der Autobahnpolizei Bielefeld auf der A2 in Richtung Hannover in Höhe des Rastplatz Obergassel ein grauer BMW auf, dessen Fahrer augenscheinlich eine unsichere Fahrweise an den Tag legte. Gegen 00.25 Uhr sollte der Wagen an der Anschlussstelle Bielefeld-Süd kontrolliert werden. Am Ende der Anschlussstelle gab der Fahrer jedoch Vollgas und flüchtete in Richtung Bielefeld-Brackwede. 

Als er von der Brackweder Straße nach rechts in den Feuerbachweg abbog, kam er von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Verkehrszeichen und prallte gegen einen geparkten Pkw. Bei der anschließenden Flucht zu Fuß, konnte der Fahrer von der Polizei festgehalten werden. Unbeteiligte wurden bei der Verfolgungsfahrt nicht gefährdet.

Der 43-jährige Fahrer aus Herford blieb bei dem Unfall unverletzt. Allerding stand er deutlich unter Alkoholeinfluss. Den Führerschein des Mannes konnten die Beamten nicht sicherstellen, da dieser bereits rechtskräftig entzogen worden war. Es entstand ein Sachschaden von ca. 13.000EUR.

 

(ots/siev)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bielefeld: Betrunkener Fahrer ohne Führerschein flüchtet bei Verkehrskontrolle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.