| 10.40 Uhr

Happy End
Der Besitzer des "schwarzfahrenden" Hundes ist gefunden

Bielefeld: Der Besitzer des "schwarzfahrenden Hundes" ist gefunden
Der Hund war zunächst in ein Tierheim gebracht worden. FOTO: Bundespolizei
Bielefeld. Er war am Donnerstag ohne Herrchen und gültige Fahrkarte per Zug unterwegs und stieg sogar um: ein weißer Malteser in Bielefeld. Nun gibt es für den Hund ein Happy End.

Es war am Donnerstag vergangener Woche, als die Polizei in Bielefeld den "schwarzfahrenden" Hund am Hauptbahnhof erwischt hatte. Das Tier war nach Angaben von Zeugen sogar in einen zweiten Zug umgestiegen. Von seinem Herrchen aber fehlte jede Spur. So lange kam der Hund ins Tierheim. 

Doch jetzt darf er wieder nach Hause: Am Samstag meldete sich ein 58-Jähriger aus Herford bei der Bundespolizei und gab an, der Besitzer des Hundes zu sein. Er kann nun den Hund in dem Tierheim in Vlotho abholen – und wird sicherlich gut aufpassen, dass der Malteser nicht wieder von Herford nach Löhne und schließlich nach Bielefeld fährt.

(das)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bielefeld: Der Besitzer des "schwarzfahrenden Hundes" ist gefunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.