| 13.05 Uhr

Bielefeld
Kein Hinweis auf Gewalteinwirkung bei Leiche aus Container

Bielefeld: Kein Hinweis auf Gewalteinwirkung bei Leiche aus Container
Auf dem Parkplatz dieses Supermarktes hat der Flaschensammler die Leiche in einem Papiercontainer gefunden. FOTO: dpa, gki fdt
Bielefeld. Die männliche Leiche, die ein Flaschensammler am Montag in einem Papiercontainer in Bielefeld gefunden hatte, zeigt keine Anzeichen äußerlicher Gewalt. Das ergab die Obduktion.

Das berichtete die ermittelnde Staatsanwältin Stefanie Jürgenlohmann am Mittwoch und bestätigte damit einen Bericht der "Neuen Westfälischen". Die Todesursache müsse jetzt durch weitere Untersuchungen herausgefunden werden. Mit einem Ergebnis der toxikologischen und feingeweblichen Untersuchung sei aber erst nach Wochen zu rechnen, sagte Jürgenlohmann.

Ein Flaschensammler hatte am Montagabend in dem Container bei einem Supermarkt in Bielefeld die Leiche des bislang unbekannten Mannes gefunden. Die Polizei schloss ein Gewaltverbrechen nicht aus. Der 1100 Liter fassende, schwarze Rollcontainer mit blauem Klappdeckel gehört nach ersten Ermittlungen nicht dem Supermarkt.

Weitere Details zur Obduktion wollen Polizei und Staatsanwaltschaft noch am Mittwoch veröffentlichen.

(isw/lnw)