| 13.39 Uhr

Raser in Attendorn
Viermal an einem Nachmittag an gleicher Stelle geblitzt

Blitzer: Autofahrer fährt viermal durch gleiche Radarfalle
In Attendorn fuhr ein Autofahrer viermal durch eine Radarfalle. FOTO: Markus van Offern
Attendorn. Das wird teuer: Ein Autofahrer ist nach Polizeiangaben im sauerländischen Attendorn an einem Nachmittag gleich viermal von derselben Radaranlage geblitzt worden.

Der Mann war am Montag in der Ortschaft viermal an der Radaranlage vorbeigefahren, die die Geschwindigkeit der Autos in beiden Fahrtrichtungen misst. Er fuhr jedes Mal schneller als die dort erlaubten 50 Kilometer pro Stunde, teilte die Polizei mit. Er muss zwei Verwarngelder und zwei Bußgelder von insgesamt 170 Euro und zwei Punkte bezahlen. "So etwas haben wir auch noch nicht erlebt", sagte ein Polizeisprecher in Olpe am Dienstag. Nach Angaben der Polizei ist der Mann zweimal im Bereich 71 bis 75 Kilometern pro Stunde schnell gefahren, die anderen beiden Male zwischen 50 und 71 Kilometern pro Stunde.

Auch sonst habe die Polizei außergewöhnlich viele Raser erwischt: Ein anderer Autofahrer sei dreimal geblitzt worden, zehn andere immerhin jeweils zweimal. Das erklärt die Polizei sich unter anderem mit der strahlenden Sonne, die die Autofahrer möglicherweise geblendet hat, sodass diese der mobile Blitzer nicht aufgefallen ist. Außerdem sei die Straße eine typische Pendlerstrecke, die die Menschen beispielsweise in der Mittagspause mehrfach fahren.

(haka/lnw)