| 08.41 Uhr

Unfall in Bochum
Auto rammt Transporter - drei Verletzte

Bochum: Auto rammt Transporter - drei Verletzte auf der Königsallee
Das Unfallfahrzeug blieb auf der Bochumer Königsallee auf der Seite liegen. FOTO: Feuerwehr Bochum
Bochum. Drei Personen sind in der Nacht bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bochumer Königsallee verletzt worden. Ein Auto hatte einen Transporter gerammt.

Der Unfall ereignete sich gegen 0.30 Uhr auf der Königsallee in Höhe der Knappschaftstraße. Gleich mehrere Anrufer hatten die Feuerwehr alarmiert und gemeldet, dass ein Wagen auf der Seite liege und die Insassen möglicherweise nicht aus dem Fahrzeug kämen.

Das Auto war nach Angaben der Feuerwehr Bochum aus noch ungeklärter Ursache auf einen Kleintransporter aufgefahren. Der Transporter stand auf dem Parkstreifen. Nach der Kollision blieb das Auto seitlich auf der Fahrbahn liegen. Die drei mittelschwer verletzten Insassen konnten jedoch ohne technische Hilfe aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Notarzt versorgte sie am Unfallort, ehe sie in umliegende Kliniken gebracht wurden.

Die Königsallee blieb zur Unfallaufnahme in Fahrtrichtung Innenstadt gesperrt. Insgesamt waren 34 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdiensten vor Ort.

(juju/ots)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.