| 01.09 Uhr

Bochum-Weitmar
Fliegerbombe entschärft

Bochum-Weitmar: Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft
Der Evakuierungsradius beträgt 250 Meter. FOTO: Feuerwehr Bochum
Bochum. Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Montag in Bochum-Weitmar im Bereich der Kaulbachstraße gefunden worden. Um 23.15 Uhr wurde die Bombe entschärft.

Wie die Feuerwehr mitteilt, dauerte Entschärfung etwa eine Stunde lang. Grund ist der komplizierte Zünder der Bombe, der zunächst aus der Bombe "geschraubt" werden musste. Danach wurde der Zünder kontrolliert gesprengt. 

Rund um den Fundort im Stadtteil Weitmar im Süden der Stadt legte die Feuerwehr einen Evakuierungsbereich von 250 Metern fest. Etwa 1500 Anwohner mussten diesen Bereich zeitweise verlassen, konnten aber inzwischen wieder in ihre Wohnungen und Häuser zurückkehren.

In einer Betreuungsstelle an der Sonnenschule (Lange Malterse 18) wurden nach Angaben der Feuerwehr circa 250 Personen vorübergehend versorgt. 

(os/ots)