| 11.15 Uhr

Übergriff im Ruhrgebiet
18-Jähriger belästigt Frau am Bochumer Hauptbahnhof

Bochum. Auf einem Bahnsteig hat ein 18-Jähriger Marokkaner eine 21-Jährige aus Bochum sexuell belästigt. Als Zeugen der Frau halfen, griff er diese an.

Auf einem Bahnsteig am Bochumer Hauptbahnhof hat ein 18-Jähriger mit marokkanischer Staatsangehörigkeit einer Frau an das Gesäß gefasst. Das teilte die Polizei am Montag mit. Die 21-Jährige aus Bochum habe um 6.10 Uhr auf einer S-Bahn gewartet. Als diese eintraf, sei der 18-Jährige auf die Frau zugegangen und habe sie angefasst. 

Als Zeugen der 21-Jährigen aus Bochum halfen, trat und schlug er diese, informierte die Polizei. Dabei habe er einer 29-jährigen Frau aus Oberhausen einen Handknochen gebrochen. Die Bundespolizei habe den Mann festgenommen. Ein Atem-Alkoholtest habe bei dem tatverdächtigen Mann, der in Hamm gemeldet ist, einen Wert von 1,5 Promille ergeben. 

Die Bundespolizei leitete nach eigenen Angaben gegen den 18-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung ein. Wegen fehlender Haftgründer habe er später die Wache wieder verlassen dürfen.

(haka)