| 15.30 Uhr

Wuppertal
Polizei räumt Einkaufszentrum wegen Bombendrohung

Bombendrohung in Wuppertal: Polizei räumt "City-Arkaden"
Polizisten sichern das Einkaufszentrum. FOTO: dpa, wok hjb
Wuppertal. Die Polizei hat am Dienstag die Wuppertaler "City-Arkaden" geräumt. Kunden und Mitarbeiter mussten das Gebäude verlassen. Per Telefon hatte ein Unbekannter mit einer Bombe gedroht. Gefunden wurde nichts. 

Sprengstoffexperten durchsuchten das Gebäude mit Spürhunden; gegen 17.20 Uhr gaben sie Entwarnung. Das Einkaufszentrum wurde wieder geöffnet. 

Die Bombendrohung war um 13.20 Uhr eigegangen. Gleich darauf begannen die Einsatzkräfte mit der Räumung. Eine Straße, die unter der Gebäude hindurchführt, wurde gesperrt. Die Durchsuchung dauerte mehr als drei Stunden. 

Die City-Arkaden sind das größte Einkaufszentrum in Wuppertal. Die angrenzende Schwebebahn war von den Maßnahmen nicht betroffen.

"Die Ermittlungen zu dem Drohanruf dauern noch an", sagte eine Sprecherin der Polizei.

 

 

(sef)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bombendrohung in Wuppertal: Polizei räumt "City-Arkaden"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.