| 18.57 Uhr

Silvester-Zwischenfall in Bonn
Feuerwerk aus Auto geschossen – eine Festnahme

Bonn. Ein im Internet veröffentlichter Videoclip hielt vor Silvester ein Feuerwerk aus einem fahrenden Auto in Bonn fest - nun hat die Polizei drei Tatverdächtige ermittelt. Die jungen Männer sollen mit der Böllerei zahlreiche Menschen gefährdet haben.

Einer von ihnen, ein 23-Jähriger, sei vorläufig festgenommen worden. Angaben zu dem Sachverhalt habe er nicht gemacht. Zudem werde gegen den 19 Jahre alten Mieter des Autos sowie einen weiteren 23-Jährigen wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

Auf dem Video ist zu sehen, wie ein Auto über eine Straße und einen Platz fährt. Aus dem Fenster des Fahrzeugs schießen helle Lichtfontänen wie bei einem Silvester-Feuerwerk. Passanten rennen vor den Geschossen davon. Der Clip war im Internet aufgetaucht, unter anderem auf der Facebook-Seite eines Bonner Rappers, der dem Video große Reichweite bescherte. Gefilmt wurde er nach Angaben des Polizei von einem Anwohner. Genauere Angaben machten die Beamten nicht.

GTA Tannenbusch gestern Abend

Posted by SSIO on Samstag, 30. Dezember 2017

Die Hintergründe zu dem Vorfall waren zunächst unklar, weil bei der Polizei keine Anrufe, Notrufe oder Anzeigen dazu eingingen. Zeugen oder Geschädigte hätten sich auch bislang nicht gemeldet, hieß es. Hinweise zum Tatgeschehen nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 11 unter der Rufnummer 0228/15-0 entgegen.

(lsa/lnw)