| 13.01 Uhr

Ungeklärter Tod von Mutter und Sohn
Bonner Polizei sucht den 46-jährigen Vater

Zwei Tote in Bonner Wohnung gefunden
Zwei Tote in Bonner Wohnung gefunden FOTO: dpa, mg
Bonn. Nach dem ungeklärten Tod einer 48-Jährigen und ihres elfjährigen Sohnes hat die Polizei nun ein Fahnungsfoto des mutmaßlichen Täters veröffentlicht. Der 46-Jährige steht im Verdacht, seine ehemalige Lebensgefährtin und den gemeinsamen Sohn getötet haben.

Nach dem Tod einer 48-jährigen Frau und ihres elfjährigen Sohnes in Bonn ist der Vater und ehemalige Lebensgefährte der Frau ins Visier der Ermittler geraten. Wie die Polizei am Montagnachmittag mitteilte steht Marc Susen unter dringendem Tatverdacht, seine 48-jährige Lebensgefährtin und den gemeinsamen elf Jahre alten Sohn in Bonn-Duisdorf getötet zu haben. Die am Montagmittag abgeschlossene Obduktionen der Verstorbenen hat ergeben, dass Gewalteinwirkungen zum sofortigen Tod der Frau und ihres Sohnes geführt haben.

Ein Spezialeinsatzkommando hatte die Wohnung des 46-Jährigen in der Nacht zu Montag durchsucht, wie die Polizei am Montagmorgen bestätigt hatte. Der Mann sei aber nicht angetroffen worden. 

Eine 48-Jährige und ihr elfjähriger Sohn waren am Sonntagnachmittag tot in ihrer Wohnung in Bonn-Duisdorf gefunden worden. Laut Polizei besteht der Verdacht, dass die beiden gewaltsam zu Tode kamen. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. Wie die Polizei mitteilte, hatten Anwohner die Polizei alarmiert, weil sie sich um die Mutter und ihren Sohn sorgten.

Noch am Nachmittag sicherten Beamte Spuren und befragten Hausbewohner sowie Kontaktpersonen der Opfer. Die beiden Leichen wurden zur Ermittlung der Todesursache in die Bonner Rechtsmedizin gebracht. Über mögliche Verletzungen von Mutter und Sohn machte die Polizei zunächst keine Angaben.

Die Polizei möchte nun wissen: Wer hat Marc Susen gesehen? Wer weiß, wo er sich aufhält? Hinweise bitte an die Mordkommission der Polizei Bonn. Rufnummer 0228/150 oder über den Polizeinotruf 110. 

(heif/lsa/dpa)