| 09.25 Uhr

Überfall am Rheinufer in Bonn
Polizei fahndet nach mutmaßlichem Sexualstraftäter

Bonn: Polizei fahndet nach mutmaßlichem Sexualstraftäter
FOTO: Polizei Bonn
Bonn. Die Polizei fahndet mit einem Phantombild nach einem unbekannten Mann, der eine 26-jährige Joggerin am Rheinufer in Bonn-Beuel attackiert haben soll.

Die Tat ereignete sich laut Polizei am 18. September gegen 7 Uhr. Der Unbekannte soll zunächst auf einer Bank an der Rheinaustraße gesessen haben. Als die junge Frau an ihm vorbeijoggte, lief er hinter ihr her, so die Ermittler. In Höhe eines Sportplatzes brachte er die 26-Jährige zu Fall. Sie leistete Widerstand, konnte sich befreien und in Richtung Kennedybrücke fliehen. Der Täter entfernte sich in Richtung Südbrücke vom Tatort. Möglicherweise trug er Verletzungen an einer Hand sowie an der linken Gesichtshälfte davon.

Da die bisherigen Ermittlungen nicht zur Identifizierung des Verdächtigen geführt haben, veröffentlicht die Bonner Polizei nun auf richterlichen Beschluss ein vom Landeskriminalamt erstelltes Phantombild des Mannes. Beschrieben wird der Täter außerdem wie folgt: Etwa 25-35 Jahre alt, 1,75 m groß, Dreitagebart, rundes Gesicht, kurzgeschorene Haare, bekleidet mit einer weißen Zipjacke mit dunklen Streifen an den Ärmeln (vermutlich der Marke Adidas), hellblaue Jeans, weiße Sneaker.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die auf dem Phantombild gezeigte Person geben können, sich unter der Rufnummer 0228/15-0 mit dem zuständigen Kriminalkommissariat 12 oder der Kriminalwache in Verbindung zu setzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bonn: Polizei fahndet nach mutmaßlichem Sexualstraftäter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.