| 12.15 Uhr

Bottrop
Zehn Menschen nach Chlorgas-Unfall in Hallenbad im Krankenhaus

Bottrop. Nach einem Chemieunfall mit Chlorgas hat die Feuerwehr in Bottrop ein Hallenbad geräumt. Der Vorfall ereignete sich während eines Kleinkind-Schwimmens. Dutzende Teilnehmer mussten das Gebäude verlassen.

45 Menschen, darunter acht Kleinkinder, mussten das Schwimmbad am Freitagabend verlassen. Zehn Menschen kamen vorsorglich ins Krankenhaus. "Einige Personen klagten über ein Kratzen im Hals", sagte ein Feuerwehrsprecher. Verletzt wurde aber niemand.

Vermutlich habe es bei der Vermischung zweier Substanzen eine chemische Reaktion gegeben, bei der das Chlorgas austrat. Ein Mitarbeiter habe dies bemerkt und Hilfe alarmiert. Spezialisten sicherten die Behälter und belüfteten das Hallenbad, das zu einer Schule gehört.

Hildorado wegen Chlorgas-Alarm evakuiert FOTO: Alexandra Rüttgen

Neun Personen wurden erst kürzlich bei einem Chlorgas-Unfall im Hildener Schwimmbad Hildorado verletzt. 

(lnw/heif)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bottrop: Hallenbad wegen Chlorgas-Unfall evakuiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.