| 10.18 Uhr

Park in Bottrop
Keine Spur von Verdächtigen nach Überfall auf Joggerin

Bottrop. Nach dem nächtlichen Überfall auf eine 21 Jahre alte Joggerin in Bottrop fehlt von der Gruppe der mutmaßlichen Schläger weiter jede Spur. Die Frau wird nach wie vor im Krankenhaus behandelt.

Die sechs bis sieben gesuchten Männer sollen die junge Frau am späten Montagabend im Bottroper Stadtpark umzingelt, geschlagen, verprügelt und schwer verletzt haben. "Wir sind noch nicht weiter", sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen. Die etwa 18 Jahre alten mutmaßlichen Täter hätten gebrochen deutsch gesprochen.

Nach ihrer eigenen Aussage hatte die Frau die Angreifer erst spät bemerkt, weil sie beim Joggen Kopfhörer trug. Der Grund für die Attacke blieb zunächst unklar. Die Männer hatten nach Einschätzung der Polizei aber offenbar nicht vor, die Frau zu missbrauchen oder auszurauben. Sie seien nach dem Angriff entkommen, die Frau war von Passanten gefunden worden. "Sie wird nach wie vor im Krankenhaus behandelt", sagte der Polizeisprecher.

(lsa/lnw)