| 21.03 Uhr

Recht auf Sonne?
BGH verhandelt über Klage gegen Baumschatten

Bundesgerichtshof verhandelt über Klage gegen Baumschatten
Wie viel Schatten darf ein Baum werfen? Mit dieser kuriosen Frage setzt sich nun der Bundesgerichtshof auseinander. FOTO: dpa, bvj pzi vfd
Karlsruhe. Wie viel Schatten durch hohe Bäume ist zumutbar? Hausbesitzer in Nordrhein-Westfalen wollen die Stadt Bielefeld zwingen, zwei hohe Eschen zu fällen, die in einem Park stehen und im Sommer Schatten auf ihr Grundstück werfen.

Nachdem das Landgericht Bielefeld und das Oberlandesgericht (OLG) Hamm die Klage abgewiesen haben, befasst sich am Freitag der Bundesgerichtshof mit dem Thema.

Die Kläger argumentieren, dass der Baumschatten eine Nutzung des Gartens weder zur Erholung noch zur Aufzucht ihrer Bonsai-Kulturen zulasse. Das OLG hatte argumentiert, dass Schatten eine hinzunehmende Einwirkung auf das Grundstück sei. Das Laub der Eschen verdecke die Sonne auch nicht ganzjährig.

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bundesgerichtshof verhandelt über Klage gegen Baumschatten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.