| 10.22 Uhr

Bunsenbrennereinsatz in Burbach
Mann setzt beim Unkrautverbrennen Haus in Brand

Burbach. In Burbach hat ein 43-Jähriger beim Unkrautvernichten mit einem Gasbrenner rund 100.000 Euro Sachschaden angerichtet.

Der Mann wollte das Unkraut auf der Dachterrasse eines Mehrfamilienhauses entfernen, berichtete die Polizei am Donnerstag. Dabei gerieten die Dachkonstruktion aus Holz und eine Couch in Brand. Beim Eintreffen der ersten Streifenwagen hätten bereits meterhohe Flammen aus der Dachterrasse geschlagen.

Alle Hausbewohner sowie die Mitarbeiter einer Bankfiliale im Erdgeschoss hätten bei dem Brand am Mittwochnachmittag das Haus unverletzt verlassen.

(felt/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bunsenbrennereinsatz in Burbach: Mann setzt beim Unkrautverbrennen Haus in Brand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.