| 18.43 Uhr

Minden
Bus bremst kurz vor Haltestelle – 13 Schüler verletzt

Minden. Beim plötzlichen Abbremsen eines Busses kurz vor der Schulhaltestelle sind in Minden 13 Schüler in dem Fahrzeug leicht verletzt worden.

Einige der insgesamt 23 Fünftklässler, die am Freitag mit ihrer Lehrerin vom Sportunterricht zurück zur Schule fuhren, stürzten durch das Bremsmanöver im Bus, teilte die Polizei mit. Als die betroffenen Schüler in der Schule dann von ihren Verletzungen berichteten, verständigten Lehrer den Rettungsdienst.

Zwei Notärzte und sechs Rettungswagen waren im Einsatz. Neun Kinder wurden in einer Klinik untersucht. Warum die Busfahrerin derart scharf bremste, war zunächst unklar – denn ersten Ermittlungen zufolge war kein anderes Fahrzeug an dem Vorfall beteiligt.

(das/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Minden: Bus bremst kurz vor Haltestelle – 13 Schüler verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.