| 14.46 Uhr

NRW-Landtag
Abgeordneter Schwerd tritt bei der Linken ein

Info: NRW-Abgeordnete mit den meisten Twitter-Fans
Info: NRW-Abgeordnete mit den meisten Twitter-Fans FOTO: dpa, fg lre
Düsseldorf. Die Partei Die Linke scheiterte bei der vergangenen NRW-Landtagswahl an der Fünf-Prozent-Hürde. Nun wird die Partei wieder im Landtag vertreten sein, weil ein früheres Mitglied der Piraten nun der Linken beigetreten ist und diese mit seinem Mandat vertritt.

Ein Landtagsabgeordneter, der für die Piraten ins Parlament eingezogen ist, will ab sofort die Interessen der Linken vertreten. Daniel Schwerd unterzeichnete am Dienstag in Düsseldorf die Eintrittserklärung bei der Linken, die bei der vergangenen Wahl den Einzug in den Landtag verpasst hatte. "Mit Daniel Schwerd gewinnen wir nicht nur ein neues Parteimitglied, der Landtag gewinnt Die Linke und damit eine Stimme für eine soziale Politik wieder zurück", sagte Parteisprecherin Özlem Alev Demirel.

Bis zum vergangenen Oktober war Schwerd Landtagsabgeordneter der Piratenfraktion. Dann trat er aus der Partei aus, behielt jedoch sein Landtagsmandat und ist seitdem fraktionsloser Abgeordneter. Er habe bei seiner alten Partei nicht mehr die Chance gesehen, etwas zu bewegen, sagte der 49-Jährige. "Inhaltliche Überschneidungen zur Linken waren schon lange vorhanden, deshalb lag mein Kurswechsel nach links nahe."

Schwerd ist nicht der erste Abgeordnete, der die Piraten verlassen hat. Im September 2013 war bereits der damalige Haushaltsexperte der Piraten, Robert Stein, aus der Fraktion ausgetreten und hatte sich später der CDU-Fraktion angeschlossen.

(haka/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Daniel Schwerd im NRW-Landtag: Ehemaliges Mitglied der Piraten wechselt zu den Linken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.