| 08.34 Uhr

"Deine Stimme zählt"
Schüler-"Minister" treffen auf Spitzenpolitiker

Diese Politiker diskutierten mit den Schüler-"Ministern"
Diese Politiker diskutierten mit den Schüler-"Ministern" FOTO: Endermann, Andreas
Düsseldorf. Die 17-jährige Laura Marie Dietrich aus Hünxe und der gleichaltrige Leon Lorenz aus Wesel sind die Schüler-"Minister". Sie werden am 30. März im Düsseldorfer Apollo-Theater die Landtagswahl-Spitzenkandidaten der Parteien mit Forderungen und Erwartungen junger Menschen konfrontieren. Von Michael Bröcker und Holger Hintzen

NRW-Ministerpräsidentin und Spitzenkandidatin Hannelore Kraft ist der Einladung zur Teilnahme an der Veranstaltung allerdings nicht gefolgt. Die SPD schickt ihre Jugendministerin Christina Kampmann. Die anderen Parteien kommen mit der ersten Garde: Die Grünen sind mit Spitzenkandidatin und Vize-Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann vertreten. Außerdem kommen CDU-Landeschef Armin Laschet, FDP-Partei- und Fraktionschef Christian Lindner sowie die Linken-Chefin Özlem Demirel, der aus NRW stammende Piraten-Bundesvorsitzende Patrick Schiffer. Auch die AfD war im November vergangenen Jahres eingeladen worden, mit der Bitte, sich bis Ende November verbindlich zurückzumelden. Die Partei meldete sich allerdings erst Anfang März zurück, als die Vorbereitungen weitgehend abgeschlossen waren.

"Deine Stimme zählt"

Ihr Mandat haben die "Minister" Laura Marie Dietrich und Leon Lorenz - beide Schüler des Gymnasiums in Voerde - beim Projekt "Deine Stimme zählt" aus 40 Schulen im Raum Düsseldorf, Köln und Bonn bekommen. Bei der gemeinsamen Aktion von "Rheinischer Post", Bonner "General-Anzeiger" und Rheinischem Sparkassen- und Giroverband haben die Schulen Forderungen an die Politik in Videos dargestellt. In einem zweistufigen Verfahren wählten sie Dietrich und Lorenz zu ihren "Ministern". Beim Gipfeltreffen mit den Politikern im Apollo-Theater sollen die beiden Jugendlichen, die noch nicht wählen dürfen, eine Stimme in der politischen Debatte geben.

Und zwar nicht nur vor gut 300 überwiegend jungen Zuschauern im Saal, sondern vor noch größerem Publikum im Internet. Die Veranstaltung wird live im Netz übertragen. Die Zuschauer können sich via Internet auch mit Fragen und Meinungsäußerungen an der Debatte beteiligen.

Übertragen wird die Diskussion am 30. März ab 9 Uhr auf RP ONLINE, nähere Informationen gibt es beim dazugehörigen Facebook-Event und auf der Seite zum Projekt. Fragen können live nicht nur via Facebook geschickt werden, sondern auch per Twitter und Instagram unter dem Hashtag #deinestimme. Wer seine Frage schon vorab schicken will, kann auch unser Online-Formular dafür nutzen. Die besten der Zuschauerfragen und -kommentare sollen dann am 30. März in die Diskussion einfließen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Deine Stimme zählt" - Schüler-"Minister" treffen auf Spitzenpolitiker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.