| 10.00 Uhr

Dortmund
16-Jährige vor Hauptbahnhof sexuell belästigt

Dortmund. Am Dienstagabend ist eine 16-Jährige vor dem Dortmunder Hauptbahnhof von einem Mann sexuell belästigt worden. Der Täter konnte festgenommen werden.

Die Jugendliche aus Lünen stand vor einem Schnellrestaurant am Dortmunder Hauptbahnhof. Ein Mann aus Herten näherte sich der jungen Frau von hinten, umklammerte sie und faste ihr an die Brüste. Hierbei suchte er bewusst engen Körperkontakt.

Mehrere Zeugen und Mitarbeiter der Deutschen Bahn beendeten den sexuellen Übergriff, zogen den Mann von der jungen Frau weg und versuchten ihn festzuhalten.

Aufgrund heftiger Gegenwehr kam der Täter und die Sicherheitsleute zu Fall. Einsatzkräfte der Bundespolizei überwältigten den 53-Jährigen und legten ihm Handschellen an.

Der Mann verhielt sich auch nach seiner Festnahme weiter aggressiv und beleidigte die Polizisten. Ein Atemalkoholtest ergab 1,82 Promille im Blut. Der 53-Jährige beruhigte sich erst, nachdem die Beamten im klar gemacht hatten, dass gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Nötigung und Beleidigung eingeleitet werden wird.

Um kurz nach 21 Uhr konnte der gebürtige Gelsenkirchener die Wache der Bundespolizei verlassen. Polizeilich ist er bisher wegen Diebstähle in Erscheinung getreten. 

(csr)