| 11.02 Uhr

Vorfall in Dortmund
Frau auf Spielplatz angegriffen und lebensgefährlich verletzt

Dortmund: 20-Jährige auf Spielplatz angegriffen und verletzt
FOTO: dpa
Dortmund. Im Nordwesten Dortmunds ist am Donnerstagabend eine Frau lebensgefährlich verletzt worden. Die 20-Jährige wurde auf einem Spielplatz mit schweren Kopfverletzungen gefunden.

Das sagte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen. Es bestehe Lebensgefahr. Ein Tatverdächtiger sei in der Nähe festgenommen worden. "Er war blutverschmiert", sagte der Sprecher. Es bestehe Verdacht auf ein versuchtes Tötungsdelikt. Die Staatsanwaltschaft sei nun zuständig.

Der 24-jährige Dortmunder soll gegen 21 Uhr seine Cousine mit einem Hammer angegriffen haben. Tatort war ein Spielplatz an der Walter-Schücking-Straße.

Die Polizei sucht Zeugen, die weitere Angaben zu dem Angriff machen können.  Zeugen können unter der Nummer 0231/132-7441 anrufen.

 

(felt/lnw)