| 15.36 Uhr

Dortmund
34-Jähriger soll Ehefrau auf offener Straße erstochen haben

Dortmund. In Dortmund soll ein 34-jähriger Mann auf offener Straße seine acht Jahre jüngere Ehefrau erstochen haben.

Wie die Polizei mitteilt, sollen die beiden am Samstagabend heftig aneinandergeraten sein. Schließlich habe der Mann ein Messer gezogen und mehrmals auf seine 26-jährige Frau eingestochen. Sie sei wenig später im Krankenhaus gestorben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mit. Der 34-Jährige wurde festgenommen.

(felt/lnw)